Arbeitsgruppe Matz-Soja

 

Dr. Madlen Matz-Soja
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: +49 (0)341 97 15 945
Telefax: +49 (0)341 97 25 929

 

Bearbeitete Forschungsprojekte:

  • LiSyM – Systems Biology to Systems Medicine of the Liver “Ein neuer Regulator des Leberstoffechsels” (BMBF gefördert)
  • Der Hedgehog Signalweg in der adulten Leber – Untersuchungen zur Einflussnahme auf den hepatischen Lipidstoffwechsel und mTOR/Insulin-Signalkaskade (DFG gefördert)

 

Das Ziel der Juniorgruppe ist es, wesentliche Schlüsselprozesse zu identifizieren, die bei der Entstehung der nicht alkoholischen Fettleber (NAFLD) und deren Progression zur nicht alkoholischen Steatohepatitis (NASH) eine zentrale Rolle spielen. Zusätzlich ist auch die Untersuchung der Kommunikation der Leber mit verschiedensten peripheren Organen ein wesentliches Forschungsziel, wobei hier das Fettgewebe und der Reproduktionstrakt im Fokus stehen. Dabei soll besonders die Rolle der morphogenen Signalwege genauer untersucht werden, wie z.B. des Hedgehog und Wnt/β-Catenin Signalweges.

 

Mitglieder

  • Madlen Matz-Soja (Juniorarbeitsgruppenleiterin)
  • Christiane Rennert (Doktorandin)
  • Erik Kolbe (Doktorand)
  • Doris Mahn